Rentenanpassungen, Teuerungszulagen

Wann werden die Renten der Teuerung angepasst?

Teuerungsanpassung der Hinterlassenen- und Invalidenrenten

Die Hinterlassen- und Invalidenrenten, deren Laufzeit drei Jahre überschritten hat, werden bis zum Erreichen des ordentlichen Rentenalters nach Anordnung des Bundesrates der Preisentwicklung angepasst (Art. 36 Abs. 1 BVG).

Diese Anpassung betrifft jedoch nur die obligatorischen Rententeile. Solange die sogenannte umhüllende Rente der PKE höher ist als die gesetzliche Mindestrente gemäss BVG, wird sie nicht der Teuerung angepasst.

Die meisten PKE-Renten liegen deutlich über der gesetzlichen Mindestrente. Somit kommt es in der Regel zu keiner Erhöhung der umhüllenden Rente, da diese auch nach einer obligatorischen Teuerungsanpassung weiterhin höher als die obligatorische Rente ist.

Bitte geben Sie den Namen Ihres Arbeitgebers ein oder wählen Sie direkt Ihre Versicherung aus und klicken Sie auf «weiter», um weitere Informationen zu erhalten.

weiter